31. Steinheimer Volleyballturnier

Nach über 2-jähriger Turnierpause haben wir am Sonntag, den 03.10.2022, mit 7 Spieler*innen am 31. Steinheimer Volleyballturnier teilgenommen. Da die Steinheimer Sporthalle derzeit modernisiert wird, trafen sich 15 Mannschaften in der Sporthalle in Murr.
In der Vorrunde wurde in 3 Gruppen zu je 5 Mannschaften gespielt. Zusammen mit den Spielern von ‚Uschis Nagelstudio‘, dem ‚TV Neckarweihingen‘, dem Team aus Schwäbisch Hall/Ingelfingen und den ‚Lurchies‘ aus Kornwestheim bildeten wir eine sehr spielstarke Gruppe.
Unser erstes Spiel gegen ‚Uschis Nagelstudio‘ begannen wir ein wenig nervös, allerdings mit einer sehr guten Spielmoral und teilweise hochklassigen Spielzügen. Den ersten Satz haben wir unglücklich mit nur einem Punkt Unterschied abgegeben, der 2. Satz endete deutlicher mit 18:10 für den späteren Vize-Turniersieger.
Gegen den ‚TV Neckarweihingen‘ boten wir eine überragende Teamleistung. Hochkonzentriert ging Satz 1 mit 20:7 an uns, im 2. Satz erspielten wir ein heiß erkämpftes Unentschieden.
Einen ähnlichen Spielverlauf wie im 1. Spiel nahm auch die Partie gegen das Team aus Schwäbisch Hall/Ingelfingen. Auch hier glänzten wir mit teilweise brillanten Spielzügen und konnten den 1. Satz sehr ausgeglichen gestalten. Am Ende gingen dennoch beide Punkte auf Grund von unnötigen Phasen der Unkonzentriertheit an die gegnerische Mannschaft.
Spiel 4 bestritten wir gegen ‚Die Lurchies‘ aus Kornwestheim, die wir schon seit vielen Jahren als extrem spielstarke Mannschaft erleben durften. Die leider auch hier abgegebenen beiden Punkte spiegeln allerdings nicht wider, wie technisch relativ ausgeglichen die beiden Sätze waren. Zu viele nicht gelungene Aufschläge und zu wenig Spielpraxis im Vergleich zum Gegner gaben dann den Ausschlag.
Am Ende der Vorrunde konnten wir uns leider nicht für die weiteren Spiele um die Plätze in der vorderen Hälfte der Turniermannschaften qualifizieren. Unser 5. Spiel gegen den ‚SV Westheim 2‘ begann für uns erst mit dem 2. Satz, den wir dann auch in der letzten Sekunde für uns entscheiden konnten. Satz 1 haben wir nach einer für uns recht langen Pause schlichtweg verschlafen und mit 16:9 abgegeben.
Im letzten Spiel gegen die ‚TSG Jägersäcke Volleys‘ zeigten wir noch einmal Alles, was in uns steckt. Mit 19:10 und 20:8 holten wir beide Sätze hochverdient auf unsere Gewinnseite.
Am Ende eines verletzungsfreien und anstrengenden Turniertages, den die Mannschaft ‚Krutzkamboo‘ aus Winnenden als Sieger beendete, durften wir erkennen, dass nicht nur die technischen Fähigkeiten für den Erfolg eines solchen Turniertages ausschlaggebend sind. In dieser Hinsicht können wir mit vielen Mannschaften gut mithalten, die an diesem Tag auch weit vor unserem erlangten 13. Platz lagen. Sehr entscheidend ist, was im Kopf der Spieler passiert. Konzentration, Konstanz, Motivation, große körperliche Fitness gepaart mit viel Spielpraxis sind Türöffner für einen sportlichen Erfolg. Wir arbeiten daran!

Zurück

Partner