Gekämpft und trotzdem verloren...

Am Startgerät Boden konnte Helen ihre saubere Übung zeigen und wurde mit 9,80 Punkten belohnt. Von Cora konnte die am besten bewertete Pleidelsheimer Bodenübung bestaunt wurden – sie durfte sich über 10,45 Punkte freuen. Leider wurde bei Luisa die Verbindung Salto vorwärts – Radwende nicht anerkannt, sodass sie lediglich 9,15 Punkte erhielt.

Am Sprung konnte mit vier 10er-Wertungen gepunktet werden. Es zeigte sich aber deutlich, dass an der Ausführung der Sprünge noch gearbeitet werden kann und muss. 

Am Barren zeigte Vanessa ihre tolle Leistung als sichere Barren-Turnerin und wurde mit 7,65 Punkten belohnt. Sophia erhielt mit 8,65 Punkten die vierthöchste Barrenwertung des gesamten Wettkampfes. Melody sprang für Carmen am Barren ein, leider fehlte ihr die Routine bei ihrem ersten Einsatz in dieser Saison und sie musste zwei Stürze verschmerzen. Der Plan für die kommenden Monate steht damit schon: Barren, Barren, Barren. Hier ist es das Ziel, den Flieger vom unteren zum oberen Holm so zu beherrschen, dass ein Weiterturnen möglich ist. Erst dann werden keine Strafabzüge vollzogen und die Wertungen gehen mit ganzen 0,5 Punkten nach oben.

Emelies saubere Übung am Balken brachte der Mannschaft 11,25 Punkte ein und auch über die 11,40 von Sophia freuten sich alle. Allerdings blieben auch ein paar Stürze nicht aus. Ziel ist es an diesem Gerät, fehlende Rückwärtsteile zu lernen und wieder mehr Sicherheit in die Übungen zu bringen.

Leider hat es am Ende nur für den 7. Platz gereicht. Aufgrund des 7. Platzes in der Gesamttabelle der Saison muss die erste Mannschaft vom GSV Pleidelsheim im November in die Relegation, um den Klassenerhalt nachträglich zu sichern. Bis dahin wird in der Festhalle weiter kräftig trainiert, denn im Turnen vergeht ein halbes Jahr schneller, als man denkt.

Danke an alle treuen Fans, die trotz des Sommerwetters in der Halle mitgeschwitzt und mitgefiebert haben!

Impressionen des Wettkampftages:

Cora am Sprung mit einem "Halb-rein-halb-raus"

Genaues Abmessen und Timing ist am Barren wichtig!

Die Solwelle vorwärts erfordert die richtige Technik

Sophia mit einer tollen Ausführung am Balken

Zurück

Newsletter

Aktuellste Infos direkt auf Ihrem Computer, Handy oder Tablet – jederzeit wieder abbestellbar!

Newsletter bestellen

Partner