Bezirksfinale Mitte Einzel männlich P-Stufen

Am Sonntag, den 05.05.2019, fand in Neustetten das Einzel Bezirksfinale Mitte P-Stufen statt. Hierfür hatten sich durch ihre guten Leistungen an den Gaumeisterschaften am 31.03.2019 Sebastian Blum und Michel Irro qualifiziert.

Für Sebastian, der in der Altersklasse 12 startete und dort an allen sechs Geräten (Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck) turnen durfte, begann es bereits morgens um 9:15 Uhr mit dem Einturnen. Der Wettkampf begann pünktlich um 10:15 Uhr für Sebastian am Boden. Seine Übung, die aus mehreren statischen sowie akrobatischen Elementen besteht, brachte ihm am Ende 13,60 Punkte ein. Zu bestaunen war die Verbindung aus einer Radwende und einem nachfolgenden Flick-Flack gleich zu Beginn der Übung. Es ging weiter an das Pauschenpferd, dem technisch anspruchsvollsten Gerät. Hier erturnte sich Sebastian 11,80 Punkte. Es folgten die Ringe mit 13,10 Punkten und der Sprung mit 13,60 Punkten. Danach ging es gemäß olympischer Reihenfolge an den Barren. Mit leichten Wacklern gelangen hier Sebastian immer noch 12,10 Punkte. Sebastian beendete seinen Wettkampf mit 13,40 Punkten am Reck. Insgesamt ergaben sich damit 77,60 Punkte. Leider war die Konkurrenz, die vor allem aus Nachwuchsturnern von Bundes- und Oberligamannschaften bestand, am Ende stärker und Sebastian musste sich mit dem 14. Platz von 14 Teilnehmern zufriedengeben.

Michel begann seinen Wettkampf in der Altersklasse 11 erst am Nachmittag um 16:00 Uhr mit dem Einturnen. Auch hier konnte pünktlich um 17:00 Uhr dann am ersten Gerät mit dem Wettkampf begonnen werden. Michel bestritt einen Fünf-Kampf, bestehend aus den Geräten Boden, Ringe, Sprung, Barren und Reck. Mit 25 Teilnehmern hatte Michel hier ein großes Starterfeld an Konkurrenten. Er begann am Barren und konnte sich mit 13,60 Punkten gleich im Mittelfeld platzieren. Danach ging es weiter an das Reck, an dem eine solide Leistung 13,00 Punkte einbrachte. Am folgenden Boden konnte Michel seine Bestform abrufen und sicherte sich damit 14,40 Punkte. Danach folgte Michels Lieblingsgerät – die Ringe. Hier zeigte er mit einer P6 die schwerste in seiner Altersklasse zugelassene Übung und wurde dafür mit 13,50 Punkten von 16,00 Punkten belohnt. Zum Abschluss des Wettkampfes ging es noch an den Sprung. Es wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert und das lohnte sich auch. Mit 13,95 Punkten gelang hier ein guter Wettkampfabschluss. In Summe erreichte Michel 68,45 Punkte und durfte sich trotz starker Konkurrenz am Ende über einen sehr guten 17. Platz freuen.

Damit endete ein für die Turner erfolgreicher Wettkampf. An dieser Stelle noch ein großes Dankeschön an Samuel Weidinger, der im ersten Durchgang als Betreuer zur Verfügung stand.

Zurück

Newsletter

Aktuellste Infos direkt auf Ihrem Computer, Handy oder Tablet – jederzeit wieder abbestellbar!

Newsletter bestellen

Partner