Landeskinderturnfest 2019

Am Freitag den 19.07.2019 trafen wir uns am Bietigheimer Bahnhof, um erstmals gemeinsam auf das Landeskinderturnfest zu fahren, das dieses Jahr in Heilbronn stattfand. Insgesamt fünf Jungs und zwei Betreuer waren gespannt, was das Wochenende alles bringen würde. Da das Landeskinderturnfest, wie die „großen“ Turnfeste, mehrere Tage ging, waren wir alle voll bepackt mit unserem Gepäck, allem voran Luftmatratze und Schlafsack. Nachdem von den Eltern abschied genommen wurde, ging es mit der Bahn direkt nach Heilbronn und dort als erstes in unser Quartier in der Fritz-Ulrich-Schule. Hier wurden die Schlafplätze eingerichtet, bevor wir uns beim gemeinsamen Pizzaessen für das Wochenende und vor allem die Eröffnungsveranstaltung am Abend stärkten.
Diese fand auf dem Gelände der Bundesgartenshow (BUGA) statt. Nach einigen beeindruckenden Vorführungen und der offiziellen Eröffnung des Landeskinderturnfestes blieben wir auch bei der anschließenden Eröffnungsparty. Hier wurde gefeiert oder das gute Wetter dazu genutzt, das umliegende BUGA- Gelände nach der besten Stelle für Ballspiele oder den ein oder anderen Salto abzusuchen. Mit dem Ende der Eröffnungsparty traten wir dann auch den Heimweg an. Da die S-Bahn sehr voll war, entschieden wir uns die Strecke bis zu unserer Schule zu laufen und auf dem Heimweg noch eine Kugel Eis zu essen. Im Zimmer ließen wir den Abend noch mit Unterhaltungen, Kartenspielen oder dem Lösen von Zauberwürfeln gemütlich ausklingen.
Als erster Programmpunkt für den Samstag stand die Teilnahme am Wahlwettkampf an. Hierbei konnte sich jeder Teilnehmer drei Disziplinen aus den Bereichen Gerätturnen, Leichtathletik, Trampolin und Schwimmen aussuchen. Wir starteten hierbei am Sprung. Somit waren Oscar Heinrich und Nick Wolfangel die ersten, die ihr Können unter Beweis stellen durften. Beiden gelang ein guter Start in den Wettkampf. Danach mussten wir am Minitrampolin eine Weile warten, da sich hier viele anderen Vereine ebenfalls angemeldet hatten. Um die Wartezeit zu überbrücken turnte Vincent Maier solange am Reck. Er turnte erstmalig an einem Wettkampf am Spannreck, das mit 2,60m ab der Mattenoberkante doch eine beeindruckende Höhe aufweist. Jetzt waren wir auch am Trampolin endlich an der Reihe und Lars Wahl, Michel Irro sowie Nick und Oscar konnten alle ihren Salto gebückt zeigen. Trotz dem ein oder anderen kleineren Wackler bei den Landungen konnten alle vier Jungs auch hier gute Ergebnisse erreichen. Es folgten im Anschluss Boden und Barren, danach waren mit Nick, Oscar und Michel drei unserer fünf Teilnehmer mit ihrem Wettkampf fertig und konnten sich nun ganz auf das Anfeuern von Lars und Vincent beim Sprinten auf 50m bzw. 75m konzentrieren. Nach dem Abstecher in das Stadion hatten alle Teilnehmer ihren Wettkampf nach ca. zwei Stunden geschafft und waren nun gespannt auf die Ergebnisse, die es jedoch erst am nächsten Tag geben sollte.
Um nach dem Wettkampf noch etwas auszutoben, oder im Falle der Betreuer etwas auszuruhen, besuchten wir gemeinsam das Heilbronner Freibad. Mit mehreren Schwimmbecken sowie einem Sprungturm mit bis zu 10m Höhe war hier für alle etwas geboten. Nach dem Freibad gingen wir gemeinsam zum Abendessen, dass im Eissportstadion für alle 5000 Teilnehmer des Landeskinderturnfestes ausgegeben wurde. Danach stand nur noch die TuJu-Party auf dem BUGA-Gelände auf dem Plan. Hier wurde auf der Tanzfläche mal vorne, mal hinten die letzte Kraft verbraucht. Auch an diesem Abend wurde der Heimweg wieder gestärkt durch ein Eis zu Fuß bewältigt.
Am Sonntag mussten wir nach dem Frühstück dann unsere Sachen zusammenpacken und in das zentrale Gepäcklager bringen. Die Zeit bis zum Mittagessen verbrachten wir dann im Rollsportstation in dem diversen Trampoline, Airtracks und andere Mitmachangebote aufgebaut waren. Nach dem Mittagessen holten wir unsere Urkunden und Medaillen ab. Wir konnten uns über folgende Ergebnisse freuen: In der Altersklasse m11 (Jahrgang 2008) erreichte Lars von 30 Teilnehmern den 9.
Platz und Michel den 7. Platz. Bei den drei Turnern in der m12 (Jahrgang 2007) starteten 41 Jungs. Vincent wurde hier 23., Oscar 19. und Nick 16.
Mit der anschließenden Abschlussveranstaltung, wieder auf dem BUGA-Gelände, sowie der Heimfahrt mit der etwas verspäteten Bahn endete ein für alle Beteiligten großartiges, aber auch anstrengendes Wochenende. Vielen Dank an Samuel Weidinger, der uns als Betreuer begleitet hat, sowie Carmen Scheller, die samstags als Helfer bei den Mitmachaktionen zur Verfügung stand.

Zurück

Newsletter

Aktuellste Infos direkt auf Ihrem Computer, Handy oder Tablet – jederzeit wieder abbestellbar!

Newsletter bestellen

Partner